Ansommern“ ist die Zeit im Jahr, wenn das Thermometer in der Mecklenburgischen Seenplatte das erste Mal weit nach oben ausschlägt, so dass man in einen klaren Waldsee springen möchte. Wenn Mai und Juni die Felder, Wiesen und Bäume in vollem Saft stehen lassen, so dass man barfuß hindurchstreifen will. Wenn langes Tageslicht die Nacht zum flüchtigen Gast werden lässt, sodass man wünscht, die Zeit am Lagerfeuer möge stillstehen bleiben.   

„Ansommern“ ist der Ausdruck eines Gefühls von einfachen und reinen Erlebnissen in der Natur. Das „Ansommern“-Gefühl weckt die Sehnsucht zum Anbaden, Anpaddeln, Anradeln, Anzelten und Angrillen. Ein Verlangen nach den einfachen Dingen, die nach Freiheit schmecken und gemeinsam mit Anderen am meisten Freude bereiten. Wo könnten die Menschen besser „Ansommern“ als in der Mecklenburgischen Seenplatte, dem Land der 1000 Seen. 

Anfeuern können Sie Ihr Team während der Fußball-Europameisterschaft beim Public Viewing.

Beliebte Urlaubsorte