Ansommern-Wochenende „48 Stunden“ am 17./18. Juni 2017

Am 17. und 18. Juni geht es so günstig wie nie mit dem VBB-Ticket in die Seenplatte. Dort gibt es viel zu erleben: Geführte Rundgänge über die Schlossinsel in Mirow, eine Stadtführung durch das historische Zentrum von Neustrelitz, eine kabarettistische Stadtrundfahrt durch Neubrandenburg mit dem Oberbürgermeister im Oldtimerbus Ikarus 66. In Waren (Müritz) gibt es vergünstigten Eintritt ins Müritzeum, in Carwitz im Hans-Fallada-Museum.

Alle Programm-Highlights befinden sich im Programmflyer - erhältlich u.a. in den Touristinformationen und in den VBB-Servicepunkten sowie hier online als PDF-Download.

  • S-Bahnhöfe: Alexanderplatz, Friedrichstraße, Gesundbrunnen, Hauptbahnhof, Lichtenberg, Ostbahnhof, Potsdam Hauptbahnhof, Spandau
  • VBB Hauptzentrale (Hardenbergplatz 2, 10623 Berlin)
  • Hauptbahnhof Berlin (17/18.06.)
  • BVG Kundenzentrum im U-Bhf. Zoologischer Garten, Köpenick, Marzahn, Holzmarktstraße, U-Bhf. Alexanderplatz, U-Bhf. Herrmannplatz, Alt-Tegel, U-Bhf. Rathaus Spandau, Steglitz
  • BVG Service-Schalter im U-Bhf. Wittenbergplatz, U-Bhf. Leopoldplatz
  • BVG Service-Punkt im Flughafen Tegel

Und wie kommen Sie hin? 

Natürlich mit Bus und Bahn sowie mit einem gültigen VBB-Ticket - das kann ein ganz normaler VBB-Fahrausweis, eine VBB-Tageskarte, das VBB-Abo 65plus oder das Brandenburg-Berlin-Ticket sein. 

Vom 17. bis 18. Juni 2017 dient der Programmflyer „48 Stunden Mecklenburgische Seenplatte“ in Verbindung mit einem bis / ab Fürstenberg/Havel gültigen VBB-Fahrausweis als kostenfreie Fahrtberechtigung in den Nahverkehrszügen der DB (RE 5) für die An- und Abreise nach / ab Neustrelitz, Kratzeburg, Waren (Müritz) und Neubrandenburg. Das Brandenburg-Berlin-Ticket gilt darüber hinaus an 365 Tagen im Jahr. Zum Preis von 29,00 € fahren bis zu 5 Reisende einen Tag lang durch Berlin und Brandenburg bis nach Neustrelitz, Kratzeburg, Waren (Müritz) und Neubrandenburg und zurück.

 Alle Tarifinformationen unter VBB.de.


Programm am 48-Stunden-Wochenende